Optimale Gesundheit .... Aber wie???

Was ist ein langes Leben ohne optimale Gesundheit? Was bedeutet überhaupt optimale Gesundheit? Und wie können wir sie denn nun erreichen? Ist das für jeden möglich?

Marina Oertel

Der Weg zur optimalen Gesundheit

Die optimale Gesundheit ist über 6 Säulen zu erreichen. Diese 6 Säulen sind Ernährung, Nahrungsergänzung, Bewegung, Ruhe, positive Grundeinstellung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen

Wer achtsam in jedem einzelnen dieser Bereiche handelt, hat gute Voraussetzungen die optimale Gesundheit zu erreichen oder zu erhalten. Wie das im Einzelnen funktioniert, dazu komme ich etwas später. 

 

Was ist ein langes Leben ohne Gesundheit?

Jeder möchte gerne so lange wie möglich leben und ein hohes Alter erreichen. Doch wollen wir das auch wirklich unter allen Umständen? Was ist, wenn wir im Alter nicht mehr laufen können? ..., wenn unsere Knochen uns jeden Tag schmerzen? ..., wenn die Knochen und Gelenke vollkommen gesund sind und wir aber verwirrt sind? ..., wenn wir nicht mehr gut genug oder auch gar nicht mehr sehen können? 

 

Die Abhängigkeit, die wir dann im Alter ertragen müssten, würde den Alltag und die Lebensfreude ziemlich einschränken. 

 

Fazit:

Wir wollen also nicht nur lange leben und ein hohes Alter erreichen. Wir wollen dabei auch eine optimale Gesundheit genießen.

 

Was bedeutet nun eigentlich optimale Gesundheit? 

Fit, vital und geistig rege sein - auf höchstmöglichen Niveau, das verstehe ICH unter optimaler Gesundheit! 

Wir wollen doch alle das Leben so lange wie möglich in vollem Umfang genießen und erleben! 

Das geht nur, wenn sich Körper, Seele und Geist im Einklang befinden. 

 

Die 6 Säulen der optimalen Gesundheit

Ernährung 

Das Thema Ernährung ist sehr umfangreich. Hier scheiden sich häufig die Geister. Es gibt vielerlei Aussagen über das Verhältnis von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß zueinander. Wenn es dann noch um Gewichtsreduktion geht, ist das Verhältnis oftmals wieder ein anderes.

Meine persönliche Überzeugung ist die Ernährung nach der DNA. Seit einigen Jahren ist bekannt, dass die Gene die Wirkung von Nährstoffen und Lebensmitteln auf unseren Körper beeinflussen. Ein Gentest entschlüsselt das persönlich nötige Verhältnis von Makronährstoffen (Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß). 

 

Mit diesem persönlichen Ergebnis ist die Frage der Ernährung dauerhaft geklärt. Selbst die Gewichtsreduktion (sofern nötig) ist durch die richtige Ernährung kein Problem mehr.

Ich persönlich bevorzuge diese Ernährungsweise, weil sie personenbezogen ist. Das "Gießkannenprinzip" kann so manche negative Auswirkung auf den Organismus haben. Das konnte ich in meiner Praxis beobachten.

Grundsätzlich gilt es auf gesunde, nährstoff- & ballaststoffreiche sowie natürliche Lebensmittel aus guter Qualität zu achten.

Nicht zu vergessen ist die Flüssigkeitsaufnahme. 2-3 Liter stilles Wasser pro Tag ist für den Organismus eine optimale Lösung. Hier ist bitte auf qualitativ hochwertiges Wasser zu achten. Auf die Frage "Flaschenwasser oder Wasser aus der Leitung? - Worauf ist zu achten!" gehe ich in einem später folgenden Blog drauf ein.

 

Nahrungsergänzung

Schon das Wort Nahrungsergänzung sagt aus, dass es sich um eine Ergänzung zu der herkömmlichen Nahrungsaufnahme handelt. Nahrungsergänzungen ersetzen also NICHT die gesunde Ernährung! 

Eine Ergänzung zur Nahrung ist nötig, weil die Lebensumstände und die Qualität der Lebensmittel sich in den letzten 10 bis 20 Jahren stark verändert haben.

Wer sich in den folgenden Aufzählungen ganz oder teilweise wiederfindet, sollte dringend seine Ernährung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren ergänzen. 

 

- Sie verzehren täglich WENIGER als 3 Portionen Vollkornprodukte.

- Sie verzehren täglich WENIGER als 5 Portionen Obst/Gemüse bester Qualität von allen 5 Farben

   (weiß, lila, grün, gelb und rot)

- Sie verzehren wöchentlich WENIGER als 2 Portionen Fisch.

- Sie lassen Mahlzeiten oft aus (z.B. aufgrund von zu wenig Zeit).

- Sie essen oft Fastfood oder Fertiggerichte.

- Sie haben einen stressigen Alltag (z.B. Manager, Hausfrau/Mutter, Unternehmer, uvm.)

- Sie treiben 3 x pro Woche mindestens 30 Min. Sport. 

 

Prinzipiell sollte auf natürliche Nahrungsergänzungen geachtet werden. Diese fallen rechtlich unter das Lebensmittel- und Futtergesetzbuch (LFGB) und zählen somit zu den Lebensmitteln

Diese natürlichen Nahrungsergänzungen haben eine gute Verwertbarkeit und hinterlassen somit i.d.R. keine überflüssigen Rückstände im Körper. Ich empfehle diesbezüglich eine fachliche Beratung. 

 

Bewegung

Keine Sorge, es geht nicht um übermäßigen Sport! Jede Art von Bewegung ist gut für den Organismus. Eine aktive und vitale Lebensgestaltung ist zum Beispiel schon ein guter Weg. Fahrrad fahren, Spazieren gehen, tanzen oder einfach nur draußen mit den Kindern toben, Hauptsache es macht Spaß!

Dennoch sollte auch auf ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination/Gleichgewicht geachtet werden. Wer sich dann noch bemüht sich an der frischen Luft zu bewegen, unterstützt seine Abwehrkräfte und kann zusätzlich neue Kraft aus der Natur schöpfen. 

Bewegung fördert die Durchblutung, hält fit, regt die Verdauung und den Stoffwechsel an, kräftigt das Herz-Kreislaufsystem und baut Stress ab. Wer nun aber lange Zeit keinen Sport gemacht hat oder eine Verletzung hat, sollte sich erst einmal von einem Sport-Spezialisten durchchecken lassen. Einfach zu starten, ohne eine gute körperliche Basis zu haben, kann dem Organismus schaden. 

Auch übermäßiger Sport schadet dem Körper, wenn nicht für genügend Ausgleich und Vitalstoffe gesorgt wird. Der Körper kann sich in dem Fall häufig nicht mehr selbst entgiften und ist somit auf Dauer stark beeinträchtigt. Eine gute Beratung vermitteln wir gerne.

 

Ruhe 

Nach der Aktivität ist natürlich auch die Ruhe ganz wichtig. Mit Aktivität ist hier aber nicht nur die Bewegung/der Sport gemeint, sondern auch die geistige Aktivität oder einfach nur der stressige Alltag.

Ausreichend Schlaf und Erholungs-/Entspannungsphasen helfen Stress abzubauen.

Stress kann positiv sowie negativ sein. Positiver Stress ist z.B. Sport und negativer Stress die Überlastung auf der Arbeit oder auch in der Familie. Im heutigen Alltag ist Stress schon fast zum Dauerzustand geworden. Das fatale dabei ist, dass dauerhafter Stress körperlich und seelisch krank machen kann.

Laut der Website http://psyga.info/psychische-gesundheit/daten-und-fakten/ sind in den letzten 11 Jahren die psychischen Erkrankungen um 97 % gestiegen. 

Aber auch körperlich richtet der Stress Schaden an. Der Schaden reicht von der "harmlosen" Verspannung bis hin zum geschwächten Immunsystem und vieles mehr. 

Häufige Ruhepausen sind daher goldwert!

Schon die Nachtruhe hilft den Stress abzubauen. 8 Stunden Schlaf pro Nacht sind ideal. 

Oft reicht die Nachtruhe nicht mehr aus. Daher sollte der Alltag durch häufige Pausen etwas entschleunigt werden. Auch Entspannungsmaßnahmen unterstützen die Erholung und somit den Stressabbau. 

Gute Möglichkeiten hierfür sind:

Autogenes Training, Yoga, Qigong, Atemtechniken, Progressive Muskelentspannung und Fantasiereisen. 

 

positive Grundeinstellung

Eine positive Grundeinstellung hilft den Alltag gelassener zu nehmen und in Lösungen zu denken. Ein toller Nebeneffekt ist, dass dadurch der Stress schon zum Großteil im Keim erstickt wird. Viel toller ist allerdings das positive Lebensgefühl. 

Das "Gesetz der Anziehung" besagt, dass jeder Mensch das anzieht, was er auch aussendet. Nichts anderes sagt folgende Weisheit aus: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch hinaus". Es kommt also alles zu einem zurück - positiv sowie negativ. Wer nett, freundlich und fröhlich ist, der wird auch freundlich behandelt, erhält Hilfe und befindet sich in einem fröhlichen Umfeld. Wer allerdings stets jammert, ärgerlich und unfreundlich ist, wird auch unfreundlich behandelt, erhält selten Unterstützung und hat ein stets nörgelndes Umfeld. Die Frage, die sich hier stellt, lautet: "Für welche Einstellung entscheide ich mich?"

Im Allgemeinen gibt es grundsätzlich zwei Betrachtungsweisen für jede Situation. Wir können uns auf das Schlechte konzentrieren oder uns über das Gute an der Situation erfreuen.

Das hört sich leichter an, als getan. 

Ein guter Anfang ist die Dankbarkeit und die Achtsamkeit. Wer dankbar für seine Gesundheit, seine Kleidung, sein warmes zu Hause, sein Essen, seinen Job und vieles, vieles mehr ist, der empfindet ein Gefühl der Freude. Auch achtsam durch den Tag zu gehen und sich an der frischen Luft, den Vögeln, der Sonne, den tollen Farben des Tages und vieles mehr zu erfreuen, verhilft zu einem positiven Lebensgefühl.

Tolle Musik, gute Bücher, gute Gedanken/Vorstellungen und vor allem Humor hilft in akuten Situationen, sich wieder in die positive Grundeinstellung zu bringen. 

 

Folgende Bücher empfehle ich gerne:

"Sorge dich nicht - LEBE!" von Dale Carnegie

"The Magic" von Rhonda Byrne

"Das große Hühnersuppen-Lesebuch" von Jack Canfield, Mark Victor Hansen

 

regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen

Selten kann ein Mensch alle 6 Säulen der optimalen Gesundheit zu jeder Zeit in jeder Lebenssituation im gesamten Leben optimal einhalten. Das Leben hält immer wieder Überraschungen und auch Hürden für uns bereit. Nicht selten ergibt sich daraus ein kurzfristiges Chaos im Leben. Je nach dem wie häufig uns das Leben aus der Bahn wirft und wie gut wir uns an die 6 Säulen halten, können natürlich auch Zivilisationskrankheiten entstehen. Diese verursachen wir selbst und das muss uns klar sein. 

Wichtig ist nur, diese rechtzeitig zu erkennen!

Nur wenn die Zivilisationskrankheiten erkannt werden, können auch Änderungen vorgenommen werden. 

Je eher das der Fall ist, kann eine Fehlentwicklung des Organismus behoben werden. 

Es ist also sehr wichtig regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen!

Ist die optimale Gesundheit nun für jeden möglich?

Ja!!! Grundsätzlich ist die optimale Gesundheit für jeden möglich, der gesund auf die Welt gekommen ist. Dennoch ist sie nicht unbedingt einfach zu erreichen. Wir können uns nicht auf die Couch setzen, über die optimale Gesundheit lesen, uns ab und zu auch gesund ernähren und dann eine lange Gesundheit erwarten. 

 

Die optimale Gesundheit ist ein aktiver Prozess!

 

Wir müssen aktiv handeln! 

 

Das bedeutet: Ein hohes Maß an Selbstdisziplin ist nötig. Nicht nur kurzzeitig, sondern dauerhaft. 

 

Wer sich in einem Fitness-Studio anmeldet und nie hin geht, wird auch nicht fit. 

Das Schlüsselwort lautet: Selbstverantwortung!

Fazit

Die optimale Gesundheit ist für jeden zu erreichen. Sie hängt aber nicht von nur einem Punkt ab, sondern gleich von sechs. Wer sich nur mit einer der 6 Säulen befasst, kann keine optimale Gesundheit erreichen. Alle 6 Säulen greifen ineinander und sind daher im gleichen Umfang nötig. 

Prinzipielle Voraussetzung ist natürlich aktives Handeln! 

 

Bitte geben Sie nicht von vorn herein auf!

Ein Start mit kleinen Schritten führt zumindest zu einer besseren Gesundheit.  

Meiner Meinung nach kann das auch schon sehr viel wert sein.

 

Ich wünsche Ihnen den bestmöglichen Erfolg bei der Umsetzung der 6 Säulen und eine lange (optimale) Gesundheit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ursula Böhm (Sonntag, 02 April 2017 09:15)

    Liebe Marina, lieber Matthias,

    was für eine professionelle Seite. Genau durchdacht und so aufgebaut, dass das Lesen Spaß macht. Habe alles einmal durchgesehen und auch die Videos angeschaut. Alles in gut verdaubaren Häppchen angeboten :) Klasse. Da schau ich doch gerne wieder vorbei.

    Inhaltlich weiß ich, dass ich in besten Händen bin, was die Information über "Gesundheit und personalisierte Ernährung" betrifft. Außerdem weiß ich, dass ihr Angebote macht, für die ich mich frei entscheiden kann. Also - meine Selbstverantwortung ist gefragt. Genau da setzt bei mir die Motivation an, mit euch gemeinsam den Weg zu finden, meine Ernährung auf Dauer so zusammenzustellen, dass ich diese ohne darüber nachzudenken auch nachhaltig in meinen Alltag integrieren kann.
    Alles, für das wir uns freiwillig entscheiden, birgt am Ende die Grundlage für eine gesunde Ausgeglichenheit. Damit schaffen wir eine gute Startposition für ein besonderes, zufriedenes eigenes Leben.
    Ihr macht einer wertvolle Arbeit für eure Klienten.

    Herzlichen Gruß
    Ursula Böhm

  • #2

    Marina Oertel (Montag, 03 April 2017 16:10)

    Hallo liebe Ursula,
    vielen Dank für dein so positives Feedback!!!
    Es freut uns sehr, dass dir die Website und unsere Arbeit gefällt. :)

    Wir freuen uns weiterhin auf eine schöne gemeinsame Zeit mit dir!

    Ganz liebe Grüße
    Marina Oertel