Desinfektion

Gerüche beseitigen, Krankheiten vorbeugen, Wundheilung unterstützen

Diese Seite enthält:

  • Ist zu viel Desinfektion ungesund?
  • Definition Hygiene
  • Bedeutung Desinfektion
  • Warum desinfizieren?
  • Wodurch entstehen eigentlich Gerüche?
  • Was sind die häufigsten Krankheitserreger
  • Wie verbreiten sich Krankheitserreger
  • Wo finden sich Krankheitserreger
  • Wie gelangen Krankheitserreger in den Körper?
  • Warum ist die Desinfektion bei der Wäsche ein wichtiger Punkt?
  • Was sind die Anwendungsbereiche?

Schützen Sie sich und Ihre Familie.

Vorbeugen von Infektionen und Krankheiten ist besser als Heilen. 

Ist zu viel Desinfektion ungesund?

 

Bei einer Desinfektion mit körperfremden Substanzen bekämpft der Körper nicht nur die Viren, Bakterien, Keime und Pilze, sondern auch das körperfremde Desinfektionsmittel.

Je häufiger Sie diese Art Mittel verwenden, umso mehr ist das eigene Immunsystem damit beschäftigt, gegen das körperfremde Desinfektionsmittel anzukämpfen. Somit ist das Immunsystem sozusagen anderweitig beschäftigt und kann sich nicht mehr ausreichend um die eigentlichen Probleme (nämlich Viren, Bakterien, Keime und Pilze) kümmern. Aus diesem Grund kann es den Eindruck machen, dass das häufige verwenden von körperfremden Desinfektionsmitteln dafür sorgt, dass der Körper dennoch krank wird und das Mittel keine Wirkung mehr zeigt. 

 

Bei einem Desinfektionsmittel, welches der Körper schon selbst zur Abtötung von Krankheitserregern nutzt, sieht es anders aus. Hier ist der Körper an den Wirkstoff gewöhnt und kann sich ausschließlich auf die Bekämpfung von körperfremden Viren, Bakterien und Keimen konzentrieren.

In diesem Fall ist häufiges desinfizieren nicht ungesund. 

Definition Hygiene:

Die Hygiene ist die Lehre von der Verhütung von Infektionskrankheiten und der diesbezüglichen Erhaltung und Festigung der Gesundheit und Haut. 

Bedeutung Desinfektion:

Totes oder lebendes Material in einen Zustand versetzen, dass es nicht mehr infizieren kann. 

Warum desinfizieren?

Ein tägliches reduzieren von Keimen reduziert auch die Erkältungskrankheiten.

So sorgen Sie für einen prophylaktischen Krankheitsschutz, welcher Sie vor einer Grippe- und Erkältungsgefahr bewahrt. Zusätzlich reduzieren Sie dadurch Gerüche in Ihrem zu Hause oder Auto. 

Wodurch entstehen eigentlich Gerüche?

Gerüche sind ein weit verbreitetes Problem, ob im Haus, im Auto oder am Körper.

Ein übersprühen von Gerüchen sorgt hier vielleicht kurzzeitig und oberflächlich für eine Besserung, doch die Ursache ist dadurch nicht behoben. Diese Ursache sind Bakterien unterschiedlichster Art. Das bedeutet, das Problem (also der Geruch) kommt wieder, solange die Bakterien nicht entfernt wurden. 

Was sind die häufigsten Krankheitserreger?

Die häufigsten Krankheitserreger sind Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten

 

Zu den Bakterien zählen z.B. die Salmonellen, welche eine Lebensmittelvergiftung hervorrufen können. 

Die Rhinoviren verursachen Erkältungen, Pilze wie z.B. Trichophyton verursachen Fußpilz und Parasiten wie z.B. Giaridia Intestinales verursachen Durchfall. 

Wie verbreiten sich Krankheitserreger?

Bakterien und Pilze gedeihen überall, wo es warm und feucht ist. Viren dagegen benötigen einen lebenden Wirt, um sich zu vermehren. Dadurch verursachen Sie Krankheiten. 

 

Krankheitserreger können überall verbreitet werden (im Haus, am Arbeitsplatz, im Auto und in der Freizeit). Sie verbreiten sich z.B. über die Hände, durch berühren verunreinigter Flächen oder kranker Personen. Desweiteren verbreiten sich Krankheitserreger aber auch durch Staubteilchen oder durch husten, niesen oder sprechen (Tröpfcheninfektion).

Wo finden sich Krankheitserreger?

Krankheitserreger finden sich überall dort,

  • wo Flächen häufig berührt werden (z.B. Wasserhähne, Türklinken, Fernbedienungen, Telefone)
  • wo Dinge gereinigt oder entsorgt werden (z.B. Mülleimer, Spülbecken, Waschbecken, Toiletten)
  • im Müll (z.B. Windeln, Taschentücher, Papiertücher, abgelaufene Lebensmittel
  • an Reinigungsartikeln (z.B. Schwämme, Putztücher)
  • bei Haustieren 
  • bei kranken Menschen

Wie gelangen Krankheitserreger in den Körper?

Krankheitserreger gelangen in den Körper durch...

  • essen von konterminierten Lebensmitteln
  • einatmen von Keimen in der Luft
  • Wunden und Schnitte, in welche die Keime auf der Haut eindringen
  • Insektenstiche
  • Tierbisse
  • Spritzen
  • Operationen
  • Körperkontakt
  • Körperflüssigkeiten

Warum ist die Desinfektion bei der Wäsche ein wichtiger Punkt?

Die Wäsche wird aus vielerlei Gründen häufig bei 30°C - 40°C gewaschen. Dabei wird nicht bedacht, dass diese Temperaturen die optimale Bruttemperatur für Bakterien und Keime sind. 

 

Im Alltag sammeln sich viele Bakterien auf den Kleidungsstücken und Textilien. Besonders Textilien, die direkten Körperkontakt haben oder die direkten Kontakt mit Problemstellen haben, sind betroffen. 

Zu diesen Kleidungsstücken zählen z.B. Unterwäsche, Strümpfe, Handtücher und Waschlappen, Schlafanzüge, Sportbekleidung sowie Schwämme und Reinigungstücher.

 

Das Infektionsrisiko kann sich erhöhen, wenn ein Familienmitglied unter Erbrechen oder Durchfall leidet oder eine Haut- oder Wundinfektion hat. 

Was sind die Anwendungsbereiche?

Wenn ich von Anwendungsbereichen spreche, spreche ich nur von den bei uns zu beziehenden Desinfektionsmitteln. Das ist an dieser Stelle besonders wichtig, denn diese sind ohne Alkohol, ohne Farbstoffe, ohne Konservierungsstoffe, ohne Duftstoffe, ohne Lösungsmittel oder ähnliches. Sie sind ph-neutral und von Dermatest mit "sehr gut" ausgezeichnet

Aus diesem Grund können unsere Desinfektionsmittel in Bereichen angewendet werden, in denen andere Desinfektionsmittel nicht angewendet werden dürfen.

 

Unsere Anwendungsgebiete sind unter anderem:

- Hautdesinfektion

- Insektenstiche

- Geruchsbeseitigung in Räumen, im Auto oder am Körper, wie z.B. Schweiß und Schweißfüße

- nach der Rasur (Rasurbrand)

- zur Unterstützung des Heilungsprozesses bei Wunden und Verbrennungen

- Juckreiz

- Schuhe

- Wäsche

- Oberflächen

- WC

- Zahnbürsten

- Wickelauflagen

- Kinderspielzeug

- Luftbefeuchter

- Waschmaschine

- Geschirrspülmaschine

- Staubsauger

- Matratzen, Sitzmöbel o.ä.

- Schimmelbeseitigung

- Tierbehausungen

- Tiertoiletten

- Tierkäfige

- Tierspielzeuge und -zubehör

- u.v.m.